Hier finden Sie mich

Rosenau 8a
86551 Aichach

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 8251 89 76 16+49 8251 89 76 16

 

Weitere Kontaktdaten finden Sie hier!

 

Steuerberater Marcus Rustler
Steuerberater Marcus Rustler

Steuern und Studium - Abziehbarkeit von Kosten sichern!

Mit den Beschlüssen vom 17.07.2014 (VI R 2/12 und VI R 8/12) hat der Bundesfinanzhof dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob der Werbungskostenabzug von Kosten für die erste Berufsausbildung verfassungswidrig ist.

 

Dies gilt für Kosten, die nicht im Rahmen einer Ausbildung entstehen, somit insbesondere für Kosten eines Erststudiums oder Schüler in ausschließlich schulischer Ausbildung.


Diese Kosten sind als Sonderausgaben zwar ansetzbar, wirken sich wegen fehlender Einkünfte des Steuerpflichtigen aber nicht aus und werden auch nicht für künftige Veranlagungszeiträume vorgetragen.


Mögliche Kosten sind (beispielsweise):

  • Fahrtkosten (30 Cent pro gefahrener Km)
  • Schreibmaterial
  • Arbeitsmaterialien
  • Kosten für Arbeitsmittel (z.B. PC)
  • Kosten für Lehrmittel (z.B. Bücher, usw.)
  • Schulgeld oder Studiengebühren, Kosten für Repetitorien, Schulungen, usw.
  • Kosten für Studienkredit
  • unter Umständen Kosten für Arbeitszimmer und dessen Ausstattung sowie Kosten für doppelte Haushaltsführung

 

VORGEHENSWEISE:

Betroffene Steuerpflichtige sollten für jedes Jahr in der Ausbildung oder im Studium eine Einkommensteuererklärung abgeben und die Kosten als Werbungskosten erklären.


Das Finanzamt wird die Kosten als Sonderausgaben behandeln.

ABER: Mit Schreiben vom 20.02.2015 sind die Bescheide diesbezüglich unter Vorbehalt, bis das Bundesverfassungsgericht darüber entschieden hat.

Sollte der Vorbehaltsvermerk fehlen, ist gegen den Bescheid

  • Einspruch einzulegen (innerhalb einen Monat nach Erhalt des Bescheides) sowie
  • Antrag auf Ruhen des Verfahrens mit Hinweis auf die genannten BFH-Beschlüsse bzw. das anhängige Verfahren beim Bundesverfassungs gericht.

Sollte das Bundesverfassungsgericht zu Gunsten der Steuerpflichtigen entscheiden, ist der Werbungskostenabzug und somit der Verlustvortrag auf Jahre mit Einkommen gesichert.


Sollten Sie hierzu eine persönliche Beratung wünschen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© M. Rustler, Steuerberater

Anrufen

E-Mail

Anfahrt